Was ist eine Barke?

Allgemein versteht man unter einer Barke ein mastloses Boot. Im weiteren Sinne wird der Begriff für alle kleineren Wasserfahrzeuge verwendet

Barkenansicht

Im September 1983 gründeten Mitglieder des DRCI und Ruderer des damaligen SV Esso, heute SV PETROPLUS Ingolstadt, eine Barkengemeinschaft.

Ziel der Gemeinschaft war der Erwerb einer Barke. Mit diesem Boot sollten längere Wanderfahrten auf deutschen und  europäischen Flüssen und Seen durchgeführt werden.

Bereits im Oktober 1983 konnte von der Barkengemeinschaft eines Hamburger Ruderclubs ein solches Boot übernommen werden. Der Winter wurde für kleinere Umbauten und Verbesserungen an dem Boot genutzt.

Mit Saisoneröffnung im April 1984 wurde die Barke auf den Namen „DANUBIA“ getauft und wurde bereits in der ersten Saison eifrig genutzt. Seither werden jedes Jahr eine Reihe von Wanderfahrten auf europäischen Flüssen, Seen und Kanälen organisiert und durchgeführt.

Die Barkengemeinschaft legt bereits im Winter ihr Programm für die kommende Rudersaison fest.

Die Ruderstrecken werden so ausgewählt, dass auch noch Zeit und Gelegenheit  für Besichtigungen und Stadtführungen besteht. Auch der gesellschaftliche Teil kommt nicht zu kurz.

Barkenstart-300x203